K-M

MIDNIGHT SIN – One last Ride (2017)

(4.142) - Marcus (8,0/10) Hard Rock

Label: Scarlet Records
VÖ: 13.10.2017
Stil: Hard Rock

Facebook      Homepage     Kaufen

Kurzes Intro und die Italiener rocken mit 'Loaded Gun' recht flott los. 'Land of the Freak' legt da auch ordentlich nach und ich sehe dabei schon ein Cabrio im Sommer über den Highway düsen. Irgendwie klingt das ganze nach einem Sommeralbum, aber egal, so etwas kann man auch in der kalten Jahreszeit hören.

Hier gibt es sleazigen Rock auf die Ohren. Und das macht ordentlich Spaß. Die nachfolgenden Songs halten mühelos das Niveau und gehen super ins Ohr. Aufgelockert wird das Album durch die Ballade 'Send me a Light'.

Ich kann gar nicht auf einzelne Songs eingehen, wie schon erwähnt, wird hier konstant gute Qualität abgeliefert.

Natürlich gibt es hier Nichts, was der geneigte Fan nicht schon gehört hat, aber ganz ehrlich, wenn das so locker vorgetragen wird, ist es doch eigentlich egal, Hauptsache es macht Spaß. Und 'One last Ride' macht viel Spaß.

Die Produktion ist gut geworden und so kommt der Sound schön druckvoll aus den Boxen. Also eine klare Empfehlung für Sleaze-Rock Fans.

Bewertung: 8,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Day Zero
02. Loaded Gun
03. Land of the Freak
04. Game over Fame
05. Send me a Light
06. Never say never
07. The Maze
08. Plan B
09. Not Today
10. Born this Way

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner