A-D

DEATHFUCKINGCUNT – Decadent Perversity (2022)

(7.855) Timo (8,5/10) Brutal Tech Death Metal


Label: Transcending Obscurity Records
VÖ: 10.06.2022 
Stil: Brutal Tech Death Metal


Facebook | Bandcamp | Spotify | Metal Archives | Kaufen





Von diesen westaustralischen Sickos gibt es bereits seit 2007 ordentlich eins auf die Hirnrinde, aber in Anbetracht ihres ersten Demos wohl eher auf den Sack, frei nach der Devise „Got Sack“, wenn man den Titel ihres ersten Demos mal als Türöffner nimmt. Besonders eilig scheinen es die Australier hier jedenfalls nicht zu haben, immerhin lag das erste Album „Ungodly Vacation“ nun auch schon prächtige 9 Jahre zurück.

Aber was geht in der Hood Freunde? Einiges, will ich da sagen. Was Deathfuckingcunt zweifelsohne haben, ist ihre ungezähmte Spielfreude und das merkt man dem neuen Album auch an, was bei den Undergrounddude von Transcending Obscurity nun erschien. Wer erwartet da eigentlich etwas anderes als Qualität. All dies verbunden mit dem tiefschwarzen Humor der Bengels und  ihren lyrischen Ideen, kommen da wahre zerebrale Orgasmen zum Vorschein. Denn wer frönt nicht gern sein Feierabendbier bei einem Song wie Suicidal Masturbatory Flagellation“, haha.

Die Horde aus Perth hat rein soundtechnisch nochmals ordentlich nachgelegt, denn der technische Brutal Death hat einfach verdammt dicke Eier, und profitiert von der recht transparenten Produktion. Dabei frickeln die Herren nicht wie wild in der Gegend herum, das Material klingt jederzeit herrlich kompakt, und ist reichlich lebhaft. Technisch wild mit großartigen Tempowechsel versehen zeigen die australischen Teufel hier einiges, und halten den Maniac sehr gekonnt bei Laune. Und auch gesanglich ist Deathfuckingcunt recht prächtig ausgestattet, denn mit Blake Simpson zeigt sich ein klassischer Death Metal Fronter im Zentrum des Geschehens, mit tiefen Vocals, variabel mit einigen Screams versehen. Geil! Dass ich sehr gern mit 8,5 Punkten veredeln möchte.


Bewertung: 8,5 von 10 Punkten


Tracklist:

01. Mulesing The Malformed
02. Fisted Into Form
03. Conceived In Formaldehyde
04. Emphatic Defloration
05. Devoured By Eunuchs
06. Blunt Force Vasectomy
07. Decadent Perversity
08. Suicidal Masturbatory Flagellation
09. Garotted by Frenulum



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner