CD-Reviews Q-S

RHAPSODY OF FIRE – I’ll Be Your Hero (2021)

(7.207) Maik (4,0/10) Symphonic Metal


Label: AFM Records
VÖ: 04.07.2021

Stil: Symphonic Metal

 

Facebook | Web | Instagram | Spotify | Metal Archives | Kaufen


­

­

­

­

Unbestritten sind RHAPSODY OF FIRE eines der alteingesessenen und führenden Schlachtschiffe im Symphonic Metal, was 13 Longplayer und unzählige Singles und EP’s eindeutig beweisen sollten.

Nun hat die Band als Appetizer auf das zu erwartende nächste Album diese EP eingeschoben, wohl, um ihre Fangemeinde am Ball zu halten.

Nun ist dergleichen ja eigentlich nicht verwerflich, seinen Fans zwischendurch ein Bonbon hinzuwerfen, aber in diesem Falle machen sich doch, zumindest bei mir, ein wenig Zahnschmerzen breit.

Enthalten sind ein neuer Song, „I’ll Be Your Hero“, der auch gleich alle Trademarks bedient, und mit ordentlichem Drive, Synthwänden und glasklarem Gesang den bisher von der Combo eingeschlagenen Weg fortsetzt. Neues sollte man nicht erwarten, doch das war sicher auch nicht der Plan der Band.

Als nächstes folgt eine Neuaufnahme des Songs „Where Dragons Fly“, der nun auch schon über zwanzig Jahre auf dem Buckel hat. Dieser wirkt eher ruhig und erinnert etwas an englisch/mittelalterlichen Bardengesang.

Nun folgen zwei Live- Aufnahmen von der 2019er Tour, und die abschließenden vier Songs sind eigentlich nur einer. EINER!

Und zwar außer der englischen Originalversion noch je eine auf Italienisch, Spanisch und Französisch. Gut, das bringt schon mal ein paar Punkte im Bereich Völkerverständigung. Allerdings ist der Song extrem balladesk, und auch ohne das ist es recht merkwürdig, dasselbe Stück viermal hintereinander auf die EP zu pressen. Ich weiß wirklich nicht, wer sich diese, nun ja, Edelschnulze viermal am Stück geben möchte. Solch ein Die- Hard- Fan kann man doch eigentlich gar nicht sein, oder?

Demzufolge ist auf dieser EP eigentlich nur ein einziger neuer Song, und somit stellt diese Veröffentlichung wohl nur einen Wert für Komplettisten dar, die sich wirklich alles von RHAPSODY OF FIRE in den Plattenschrank hieven müssen. Okay, man kann zugute halten, dass diese EP dadurch eine Spielzeit von fast 40 Minuten erreicht, aber Verarsche isses dennoch, irgendwie. Den Titelsong gibt es auch als Singleauskopplung und stellt somit sicher eine sinnvollere Anschaffung dar.

Anspieltipp: „“I’ll Be Your Hero“


Bewertung: 4,0 von 10 Punkten


Tracklist:
01. I’ll Be Your Hero
02. Where Dragons Fly
03. Rain Of Fury
04. The Courage To Forgive
05. The Wind , The Rain And The Moon
06. Senza Un Addio
07. Sin Un Adios
08. La Force De Me Battre




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist