ROBSESS hatte nicht sehr viel, was ihm dieses Jahr gefiel


CDs DES JAHRES 2018
01. Jungle Rot – Jungle Rot
02. Judas Priest – Firepower
03. Deceased – Ghostly White
04. The Absence – A Gift for the Obsessed
05. At the Gates – To Drink from the Night itself
06. Skeletonwitch – Devouring Radiant Light
07. Ashbury – Eye of the Stygian Witches
08. Satan – Cruel Magic
09. Turbonegro – Rock'n'Roll Machine
10. Darkness – First Class Violence





NEWCOMER DES JAHRES 2018
Da hab ich dieses Jahr leider gar nichts für mich entdeckt.

KONZERT / FESTIVAL / GIG DES JAHRES 2018
01. Macbeth @ Headache Inside – Die Jungs haben es einfach drauf
02. Exciter @ Party San Open Air
03. Judas Priest Revival @ R.U.D.E – das war einfach mal eine fantastische Coverband

REINFALL DES JAHRES 2018
Grave Digger – The Living Dead
Ich habs noch nicht einmal geschafft das Teil komplett zu hören. Alles was bei der „Return of the Reaper“ richtig gemacht wurde, wurde hier mit MG-42 niedergemäht.

Sitzplatz bei der Slayer Abschieds-Tour.
Sitzplatz ist einfach mal gar nichts für mich. Das war ein Albtraum und wird nur noch passieren, wenn ich Alt UND(!) Krank bin.

HIGHLIGHTS DES JAHRES 2018
Judas Priest – Firepower
Ich bin sehr überrascht, dass so eine solide Heavy-Metal-Platte rausgehauen wurde. Das Teil lief in 2018 einfach mal (gefühlt) täglich bei mir.

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner