CD-Reviews Q-S

RXPTRS – Living Without Death´s Permission (2022)

(7.853) Marky (7,0/10) Modern Metal


Label: Metal Blade Records
VÖ: 24.06.2022
Stil: Modern Metal

Facebook | Homepage | Kaufen | Instagram | Twitter | Spotify





Was ist denn das bitte für ein Bandname? Nach reichlicher Recherche lässt sich Raptors als „Übersetzung“ für RXPTRS finden. Nun ja, wahrlich nicht einfach heutzutage einen Bandnamen zu finden, der noch frei ist (nicht wahr, Luzifer?). Da sich Raptors offensichtlich doof anhörte, nannte sich die fünf Jungs aus Bristol halt RXPTRS.

RXPTRS gründeten sich 2018 und bestehen aus: Simon Roach (Vocals und Screams), Ian Chadderton und Harley Watson (Guitars), Sam Leworthy (Bass) und Mat Capper (Drums). Ihren Stil beschreiben sie als eine Mischung aus Rock, Metal, Punk und Hardcore. Nun ja, von den beiden letzten Stilbeschreibungen finde ich auf „Living Without Death´s Permission“ herzlich wenig. Klar, wenn Simon mal schreit, klingt es ein wenig nach Core Elementen. Allerdings wird das durch den Hookline-lastigen Gesamtsound der Band, wieder sehr glattgebügelt.

Klar kommen dabei ein paar sehr eingängige Songs heraus, die der Band viel Radio Airplay bringen wird, z. B.: „Rock Bottom (Is a Stepping Stone)“, „Demons in My Headphones“ oder „The Frail“. Die anderen sieben Songs können da zwar mithalten, durch die moderne Produktion und dem 1x1 Hookline-Stickmuster, bleiben aber nicht so sehr in den Gehörgängen stecken.

Ausbrechen aus diesem Muster tun RXPTRS etwas mit dem letzten Song „Let Me Die How I Want“, der insgesamt atmosphärischer und getragener daherkommt, nur im Mittelteil mal durch die Schreie von Simon aufrüttelt und es so auf eine Spielzeit von ganzen 7 Minuten bringt.

RXPTRS´Debütscheibe wird sicherlich ihre (junge) Käuferschicht finden, gerade jene, die auf Bands wie Black Veil Bride oder A War Within schwören. Mir ist es, trotz der guten und druckvollen Produktion, etwas zu wenig. Im Prinzip alles richtig gemacht, nur dass nicht alle Songs so richtig zünden wollen.

Anspieltipps: „Rock Bottom (Is a Stepping Stone)“, „Demons in My Headphones“ und „The Frail


Bewertung: 7,0 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Burning Pages
02. Rock Bottom (Is a Stepping Stone)
03. Dead Awake (Pretty as the Drugs We Take)
04. Demons in My Headphones
05. Collapse
06. Gutterflies
07. The Death Rattle
08. Cold Ground
09. The Frail
10. Let Me Die How I Want



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner