CD-Reviews T-V

TEETHGRINDER - Dystopia (2022)

(7.898) Schrod (8,5/10) Deathgrind


Label: Lifeforce Records
VÖ: 22.07.2022
Stil: Deathgrind

Facebook | Webseite | Kaufen | Spotify | Instagram





Das holländische Knüppelquartett macht auf seinem dritten Longplayer erneut seinem Namen alle Ehre und verzaubert dein Gebiss in feinster Gewaltmanier in kürzester Kürze in eine dentale Müllhalde.

TEETHGRINDER sind ein Garant für brachiales Gewüte und schweren Druck auf dem Zahnnerv. Gnadenlos werden die 10 Eruptionen runtergebolzt und es werden wie immer keine Gefangenen gemacht.

Selbstverständlich wird sich nenn Scheiß um sämtliches Ringsherum geschert und es wird geballert, gekeift und geschrammelt, was das Zeug hält. Wenn auch gelegentlich etwas gedrosselte, beklemmende Songstrukturen das Geschehen beherrschen, sind diese weniger gefährlich und machen einen, anschließend geplanten, Besuch bei Dr. Best im Vorfeld zunichte.

Wer seinen Grind kompromisslos, rasant und subtil fies in your Mouth braucht, liegt hier eindeutig richtig.  Die 48min rauschen zwar flux an einem vorbei, hinterlassen aber nachhaltigen Schmerz.

Anspieltipp:  „Ascendance“, “Worthless”, “Disgrace”, “Dystopia”


Bewertung: 8,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Ascendance
02. Birthed Into Suffering
03. Worthless
04. Blood Ritual
05. Disgrace
06. Our Failing Species
07. God Complex
08. Cloaked
09. As I Believe the World To Be, So It Is
10. Dystopia




Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner