T-V

TYRANNIC – Mortuus Decadence (2021)

(7.492) Clemens (6,1/10) Blackened Doom


Label: Iron Bonehead
VÖ: 19.11.2021

Stil: Blackened Doom


Facebook | Spotify | Metal Archives | Kaufen






Aus Sydney beehrt uns das Trio TYRANNIC mit ihrem aktuellen Output und 2ten Longplayer „Mortuus Decadence“. Und auch wenn laut Pressebeschreibung hier viel Blackened Doom drinnen stecken soll, so geben sich auch viele thrashige Momente die Klinke mit einigen Black Metal Parts. Kurzum gesagt, die Platte ist ein schöner Undergroundausflug zurück in die einfache und gnadenlose Zeit der heute so bewehrten und bekannten Genres.

Simple, fiese, sowie stampfende Riffs treffen im Wechsel auf schnelle Gitarrenlaufe und Blastbeats. Am Gesang wird gegrowlt was das Zeug hält, aber zugleich auch Akzente mit hohen, aufschreienden Gekreische eingebaut, sodass es an Abwechslung nicht zu kurz kommt. Die Platte hört sich wie ein ungezähmtes Ungetüm an, dass vor Ideen und vor allem Liebe zur Musik nur so strotzt.

Passend dazu bekommen wir ein schönes schwarz, weißes Retrocover mit Sichel, Kerzen, Lack und Leder auf einem Friedhof, gepaart mit einem Lila Bandlogo, welches die Sache perfekt abrundet. Der Sound ist dreckig roh, ohne viel Schnick Schnack, ein wenig Fiepen hier und da. Das Schlagzeug poltert aus den Boxen und der Gesang ist dann mit den Gitarren irgendwie in der Mitte zu finden.

Soweit so gut, ABER nichts neues, auch wenn es mir irgendwie gefällt. Nach einigen Durchläufen verliert die Platte sehr schnell seinen Reiz, da der Markt an sich mit den originalen Bands und derer Vergangenheit, sowie eben anderen Neulingen, welche dieses Retrogenre wieder auferleben lassen mehr als überfüllt ist. Es fehlt gänzlich an einem Alleinstellungsmerkmal, sowie einem Höhepunkt.

Unterm Strich ist es vielmehr eine nette Hommage die man zum kurz mal reinhören empfehlen kann, aber nicht als Dauerbrenner zumindest bei mir zünden kann. Sie gibt aber dennoch Lust die alten Platten der eigenen Helden wieder heraus zu kramen und das ist ja auch irgendwie positiv zu bewerten. Ich bin gespannt wie sich die Truppe weiterentwickelt und was evlt. aus diesem doch wertvollen rohen Diamanten noch so wird.

Anspieltipps: „Tormented By Deathly Cataract“ und „Night Plague Manifest“


Bewertung: 6,1 von 10 Punkten

Tracklist:

01. Mortuus Decadence
02. Singe Of Orgigastic Waste
03. Tormented By Deathly Cataract
04. Night Plague Manifest
05. Osmos Burial
06. Introduction



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner