Aktuelle Meldungen

CD-Reviews A-D

BETRAYAL – Disorder Remains (2021)

(6.956) Patrick (9,5/10) Death Metal


Label: Rising Nemesis Records
VÖ: 16.04.2021
Stil: Death Metal

Facebook | Webseite | Kaufen | Metal Archives | Spotify | Instagram





Es ist still im heimischen Wohnzimmer…..Totenstill…..dann erklingen die Trompeten von Jericho und blasen zum Sturm. Ein Sturm? Nein, in den folgenden 48 Minuten fegt ein derart heftiger Orkan aus meinen Boxen und hinterlässt ohne Rücksicht auf Verluste, nichts außer verbrannter Erde und totale Zerstörung. War „Infinite Circles“ aus dem Jahre 2016 schon eine mächtige Krawallorgie und ein dickes Ausrufezeichen in der heimischen Death Metal Szene, so legen BETRAYAL nun mit dem Nachfolger „Disorder Remains“ noch ein paar ordentlich glühende Kohlen mehr ins Feuer. So einen dermaßen starken Paukenschlag habe ich in keiner Weise erwartet.

Fast schon episch und langsam, den Hörer in Sicherheit wiegend, starten die vier sympathischen Jungs nach einem opulenten Intro mit „Rise“ in den neuen Vernichtungsschlag, bevor es nach kurzer Schonzeit mächtig gewaltig auf die Mütze gibt. Unfassbar präzises Drumming hämmert und blastet alles in Grund und Boden und wird dabei flankiert von einer völlig virtuosen Gitarrenarbeit. In einigen Momenten schimmert ein wenig Polen (Behemoth, Hate) durch den Sound und dennoch agiert die Band auf eine sehr eigenständige Art und Weise, was nicht zuletzt auch an den endgeilen, dynamischen und sehr abwechslungsreichen Vocals liegt.

Der technisch höchst anspruchsvolle Death Metal, der durch die angeschwärzten Vocals immer einen leichten Hang zum Black Metal besitzt, bewegt sich mal mit moderner Schlagseite („The Manifest“) oder mal thrashig angehaucht, wie im totalen Oberabriss „Lost Promises“ durch das Album, ohne sich dabei völlig in einer Frickelorgie oder im totalen Chaos zu verlieren.

War das alles bis zu diesem Punkt, schon ein sehr beeindruckendes und absolut vernichtendes Death Metal Brett, so offenbaren BETRAYAL ab dem achten Track eine dermaßen intensive und grandiose Machtdemonstration ihres gesamten Schaffens, welche bis zum letzten Ton der Scheibe nicht mehr weichen will. Beginnend mit dem überaus genialen Titelsong, der mithilfe des akustischen Zwischenspieles „Chaos Reigns“ geradezu nahtlos in das mächtige „Dooming Diversions“ übergeht und letztendlich im absolut fantastischen Rausschmeißer „Greed And Oblivion“ gipfelt, spielen sich die Jungs hier förmlich in einen Rausch, fahren ALLES auf was sie zu bieten haben und glänzen mit einer Finesse und Spielfreude, die im Death Metal seinesgleichen sucht. Das ist Death Metal in Perfektion. Absoluter Wahnsinn. Was für ein unfassbar effektives, durchschlagendes und beeindruckendes letztes Albumdrittel.

BETRAYAL gelingt mit „Disorder Remains“ das unglaublich große Kunststück, sich trotz allem Getrümmer und dem stets sehr hohen Härtepegel immer nachvollziehbar und unfassbar groovig durch die Songs zu metzeln. Der Ultrafette, glasklare und aufgeräumte Sound trägt zu diesem Umstand ebenfalls bei und lässt „Disorder Remains“ definitiv zu einem Anwärter in so einige Top Ten Listen am kommenden Jahresende heranwachsen. Auch das Cover Artwork aus der Feder vom Gitarristen Bastian Kraus kann sich sehen lassen und vervollständigt dieses Werk auch in visueller Form perfekt.

Die letzten Klänge dieses megafetten Dampfhammers fegen durchs Wohnzimmer und damit schließt sich der Kreis. Die Platte endet eindrucksvoll wie sie begonnen hat. Die Trompeten von Jericho ertönen erneut………überall Zerstörung…..Stille…..Totenstille! Was für ein Brett! Unbedingte Kaufempfehlung!!!

Anspieltipps: „Lost Promises“ und „Disorder Remains“


Bewertung: 9,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Ignite
02. Rise
03. War
04. Ghost Of Mind
05. The Manifest
06. Lost Promises
07. Devouring Nothingness
08. Disorder Remains
09. Chaos Reigns
10. Dooming Diversions
11. Insanity
12. Greed And Oblivion





FESTIVAL TIPS 2021

Tja...wohl doch erst wieder 2022...



Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist