Seinen Schottland Unfall hat TIMO 2017 mit folgender Mucke auskuriert


CD DES JAHRES 2017
01. EXHUMED – Death Revenge
02. FIRESPAWN – The Reprobate
03. WOLFBRIGADE – Run With The Hunted
04. SORCERER – The Crowning Of The Fireking
05. F.K.Ü. - 1981
06. BATHSHEBA - Servus
07. IMMOLATION - Atonement
08. HARLOTT - Extinction
09. VULTURE – The Guillotine
10. SPECTRAL VOICE – Eroded Corridors Of Unbeing




REINFALL DES JAHRES
Mein unschöner Wanderunfall in den schottischen Highlands Im August. Übel ausgerutscht in der Matschepampe und komplett erstmal das Längermaß ausgepackt. Zum Glück nicht den Abhang runter gesegelt als ich mir das Gepäck wieder umschnallen wollte. Oh man! Mit verstauchten Fuss dann noch einige Kilometer geschleppt. Bei Abreise vom Zeltplatz einen Tag später gleich noch einen extremen Midges (aggressive kleine Mücken) Angriff mitgenommen. Total zerstochen dann einen Tag später auf dem nächsten Zeltplatz morgens in der Dusche den Ischias-Nerv eingeklemmt...das hatte zur Folge dass nichts mehr ging und wir frühzeitig abreisen mussten. In weitesten Sinn ein richtiger Reinfall.

NEWCOMER DES JAHRES
BATHSHEBA aus Belgien sind für mich die Newcomer des Jahres. Selten habe ich innovativeren Doom Metal mit Brachialnote gehört, die mich mit ihrem Debutalbum „Servus“ schon mächtig begeisterten. FIRESPAWN sind für mich auch ein ganz heisses Eisen, jene Stockholmer Truppe um LG Petrov von ENTOMBED A.D. Haben mit ihrem zweiten Album einfach mal so zum ultimativen Paukenschlag ausgeholt. So muss Death Metal im Jahr 2017 klingen, ohne ständig den Todesblei-Kopierer anzuwerfen. Die Schweden klingen so dermaßen frisch und unverbraucht dass man von diesem genialen Frontalangriff nicht genug bekommen kann! Herrlich!

KONZERT / FESTIVAL DES JAHRES
04.03. CIANIDE in Tilburg & Patroonat
05.03. DEMOLITION HAMMER in Tilburg @ Poppodium 013
23.03. GOJIRA in Berlin @ Huxleys
20.05 COCK SPARRER in Berlin @ SO36

ÜBERRASCHUNG DES JAHRES
Richtig umgehauen haben mich die neuen Scheiben von EXHUMED und FIRESPAWN. Allerdings hatte ich auch in diesem Jahr zum ersten Mal Bekanntschaft gemacht mit den belgischen Doomster von OATHBREAKER! Die stilistisch irgendwo zwischen finsteren Doom Sphären und eisig, nordischer Black Metal Raserei beheimatet sind und jene Kontellation stilsicher mit Post Metal Passagen verknoten. Und durch die charismatische Erscheinung von Sängerin CARO TANGHE aus einer komplett anderen Paralellwelt zu kommen scheinen. Sie haben mit dem Album „Rheia“ musikalische Kunst abgeliefert die ihresgleichen sucht. Das war in jedem Fall eine mehr als gelungene Überraschung!

WÜNSCHE FÜR 2018
Vor allen Dingen natürlich Gesundheit! Weniger menschlichen Größenwahn und irrsinnige Dummheit. Mehr nachdenken und erst dann reden wäre ein erster schöner Schritt für mancheinen. Und weitere wunderbare Erlebnisse und Wiedersehen mit meinen liebsten Weggefährten, sei es nun im Metaluniversum oder beim 1.FC Union Berlin.

PERSÖNLICHE HIGHLIGHTS DES JAHRES
COCK SPARRER im ausverkauften SO36, das war ein unvergessener Abend! Am nächsten Morgen dann gleich zum Auswärtsspiel nach Fürth und dort 2:1 gewonnen! Das war in jedem Fall ein grandioses Highlight im letzten Jahr. Zumal wir auf dem Rückweg noch einige IRON MAIDEN und JUDAS PRIEST Klassiker durch den ICE dröhen ließen! Har Har!

Social Media

CD der Woche

CD des Monats

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

PARTNER

Join the Army

Damit das klar ist