A-D

CARNAL RUIN – The Damned Lie Rotting (2020)

(6.575) Maik (7,9/10) Death Metal


Label: Redefimning Darkness Records
VÖ: 23.10.2020
Stil: Death Metal

Facebook  Webseite  Kaufen/Bandcamp  Twitter  Metal Archives  Spotify  Instagram





Die Älteren unter uns erinnern sich sicher noch an die Zeit, als es für gediegenen Metal der Todesbleisparte zwei ganz wichtige Gießstandorte gab. Das war zum einen Schweden, und zum anderen Tampa, Florida. Beide Fabriken hatten, trotz gewisser Gemeinsamkeiten, ihren eigenen Erkennungswert. Mittlerweile hat sich das recht relativiert. Es gibt mittlerweile fast überall Death Metal-Kommandos, die nicht nur mit diesen alten Helden mitzuhalten vermögen, sondern diese oftmals schon überflügeln konnten.

CARNAL RUIN aus dem Sunshine State haben sich, obwohl in Tampa beheimatet, doch eher dem alten Schwedentod gewidmet, und brezeln hier auf dieser EP ihre vier Stücke in feinster Elchtodmanier ins Lauschgebälk des Rezensenten. Ohne Anbiederung an moderne Faxen lassen die Knaben die Anfangszeiten von Bands wie CARNAGE, DISMEMBER, ENTOMBED und sogar UNLEASHED wiederaufleben. Das schiebt sie in punkto Originalität und Innovation zwar ziemlich in die Minuskiste, aber sie holen diesen Rückstand mit Coolness und unvergleichlicher Old School- Attitüde wieder rein. Hier werden einfach altbekannte Zutaten zu einem Süppchen zusammengekocht, welches dem Schweden-Death-Metal - Fan doch immer wieder aufs Neue mundet. Diese Mischung aus Brutalität und Groove, diese tief gestimmten Äxte, die sich grummelnd durch den Gehörgang über das Kleinhirn direkt ins Rückenmark raspeln, machen einfach immer wieder Spaß. Die Knaben jagen bratzige Riff- Elche durch die floridanischen Everglades, dass die Krokodile in Doppelreihen die Flucht ergreifen. Die Songs sind auch nicht übermäßig ausgewalzt, man kommt in normalen Spielzeiten auf den Punkt. Klar, warum sollte man noch ewig auf dem schon ausgeweideten Rentier herumhacken, wenn doch das nächste schon in Sichtweite ist?

Wie gesagt, hier wird absolut nichts Neues zelebriert, aber wer auf Death Metal der alten Schule , besonders der schwedischen Ausrichtung, steht, sollte sich das Ding hier ziehen. Gibt es als Kassette (old school as fuck), aber auch als Download. Das Ding macht einfach Spaß und scheppert die Tristesse aus dem trüben Herbstwetter.

Anspieltipp: „Ode To The Conquered (As The Damned Lie Rotting) “


Bewertung: 7,9 von 10 Punkten


Tracklist:
01. Elder Spell
02. Scholomance
03. Ode To The Conquered (As The Damned Lie Rotting)
04. Inquitous, Devout




Social Media

CD der Woche

CD des Monats

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

PARTNER

Join the Army

Damit das klar ist