CD-Reviews E-G

GORE BRIGADE – S-T (2021)

(7.525) Maik (8,4/10) Death Metal


Label: Redefining Darkness Records
VÖ: 10.12.2021
Stil: Death Metal

Facebook | Kaufen/Bandcamp | Spotify | Instagram





Tja, da sitzt man sozusagen auf gepackten Koffern, um sich über die Balkenseppgeburtstage in ein Wellnessdomizil zu verkrümeln, da schneien doch noch per chorologischem Hilferuf ein paar Fleißaufgaben herein.

Eine dieser Aufgaben kommt aus Schweden, nennt sich GORE BRIGADE und macht seinem Namen alle Ehre. Denn hier geht’s es ruppig zünftig zur Sache. Die Schweden massakrieren in der Gewichtsklasse zwischen Death Metal und Grindcore, während letzteres doch größtenteils vom Gesang geprägt ist. Der Schreihals giftet so brutal aus den Boxen, dass der Weihnachtsmann wie eine V1 wieder durch den Kamin nach oben geschossen wird, und irgendwo in einem dornigen Dickicht landet, und dort ein perfektes Schaubild, passend zur Musik, abgibt. Und das Rot kommt definitiv nicht vom Mantel.

Dazu rödelt die Axt mal rumpelig stumpf, mal technisch verfrickelt, mal treibend sägeartig durchs Unterholz und walzt alles platt, was sich in den Weg stellt.

Dabei agiert man durchaus nicht nach Dumpfheimermanier, sondern reichlich technisch für eine Goregrind-Todesbleikapelle. Ab und an scheint man sich an CARCASS zu orientieren, besonders beim abschließenden „The Rot Becomes You“, aber GORE BRIGADE sind wilder und räudiger. Während die Briten mittlerweile klinisch sauberes Sezierbesteck verwenden, kommt bei GORE BRIGADE doch schon mal das rostige Tranchiermesser zum Einsatz.

Und das säbelt froh und lustig blutige Fetzen aus dem zu verhackstückenden Kadaver. Nett und besinnlich ist das nicht. Die ganze Sache kommt auch ziemlich straight auf den Punkt, und somit sind die Songs alle recht kurz. Gerade mal ein Song schafft es, die drei-Minuten-Linie- Schallmauer zu durchbrechen. Aber keine Angst, es passiert genug in den kurzen Grindausbrüchen.

Und wer keinen Bock hat, um diese Zeit die heimische Krüppelfichte anzuwinseln und wem die letzte CARCASS zu brav war, kann gern mal seine Horchlappen an diesen Sixtracker halten, denn hier hört man Lars und Mary Krismes förmlich verbluten.

Anspieltipp: „The Rot Becomes You““


Bewertung: 8,4 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. March of the gore brigade
02. A wretched taste
03. An army of the re-animated
04. World wide death
05. Show me the gore
06. The rot becomes you



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner