CD-Reviews T-V

VASSAGO – Storm Of Satan (2021)

(7.249) Clemens (6,66/10) Black Metal


Label: Nuclear War Now! Productions
VÖ: 01.08.2021
Stil: Black Metal

Facebook | Metal Archives | Kaufen | Instagram | Spotify





Ein wenig Old School Black Metal aus Schweden gefällig? VASSAGO haben da was mit „Storm Of Satan“ vorbereitet. Schnell, schneller…. of Satan! Solche Wortspiele wird es wohl häufiger geben, da die Mannen aus Schweden jeden Titel den Zusatz „..of Satan“ gegeben haben. Konsequent und eine klare Linie sozusagen, somit weiß jeder worum es hier geht und es kann einfach keine Ausreden mehr geben.

Die Titel knallen wirklich schnell im angezogenen Tempo durch die gesamte Spielzeit von knappen 40 Minuten, werden wenn überhaupt mal mit leichten „Mid-Tempo“ Passagen unterbrochen, damit die Gitarrenfraktion ein Solo schnell mal einwerfen kann. Sobald dieses aber ausgeklungen ist wird gnadenlos weiter gescheppert was das Zeug hält. Dazu sägen, sägen und sägen die Gitarren brutal ihre Riffs herunter und lassen nebenbei mit der Unterstützung einiger Drumakzenten ein wenige Melodie mit einfließen.

Keine Musik für Zartbesaitete! Hier wird der Black Metaller of Satan angesprochen um gemeinsam der dunklen Schwarzen Kunst, sowie Satan zu frönen! Brutal, gnadenlos, of Satan eben! Nur stellt sich mir nach einigen Durchläufen doch die Frage, wie lange dieses Konzept aufgehen mag. Dass die Truppe ihr Ding komplett und ohne Rücksichtnahme durchzieht, steht Mittleerweile nicht mehr zur Debatte, aber mir wird es zumindest dann auf Dauer doch irgendwann dröhn.

Die Titel haben jeder für sich immer mal 1 bis 2 spezielle Ideen, seien es ein paar Verzierungen mit Feuereffekten, oder doch ein stampfendes Riff zwischendurch zum Luft holen. Aber richtig Abwechslung erzeugt das Ganze nicht und ist zumindest für meine Ohren dann einfach doch zu Monoton. Vielleicht bin ich auch dafür einfach nicht genug of Satan dafür? Spaß beiseite, die Schweden wissen was sie tun und innerhalb des Genres wird es Anhänger für diese extreme Ausrichtung geben. Gut gemacht ist es alle Male und auf hohem Niveau, sowie mit einem guten Konzept dahinter. Man darf nicht vergessen das wir hier auch von alt eingesessenen Musikern sprechen die wissen was sie tun.

Anspieltipps: „Evil of Satan“ und „Grind of Satan“


TRACKLIST

01. Darkness of Satan
02. Elite of Satan
03. Evil of Satan
04. Fire of Satan
05. Gind of Satan
06. Mayhem of Satan
07. Metal of Satan
08. Sign of Satan
09. Storm of Satan
10. War of Sata


Bewertung: 6,66 of Satan! von 10 Punkten




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist