Aktuelle Meldungen

A-D

ACT OF CREATION – The uncertain light (2020)

(6.533) Olaf (8,9/10) Melodic Death Metal


Label: MDD Records
VÖ: 16.10.2020
Stil: Melodic Death Metal

Facebook  Webseite  Kaufen  Metal Archives  Instagram  Bandcamp




Trotz der Tatsache, dass die hessischen Melo Deather bereits seit 13 Jahren musizieren und in diesem Zeitraum auch drei Alben veröffentlicht haben, ist der nach 2017 von Bandchef Carsten Schluch komplett neu reformierte Fünfer komplett an mir vorbeigegangen. Vielleicht gar nicht mal so schlecht, denn somit konnte ich vollkommen unvorbelastet an die Bewertung des vierten, mit „The uncertain light“ betitelten Rundlings rangehen und entdeckte eine Vielzahl von Dingen, die für mich eine abwechslungsreiche Platte ausmachen.

Bietet das Quintett beim Opener „The burning place“ noch etwas biedere Hausmannskost, so wird dann ab „Break new ground“ zur Attacke geblasen. Spätestens ab „Reflection“ wird dann endgültig klar, dass Act of creation zwar den Begriff „Melo Death“ auf ihren Fahnen zu stehen haben, mit Elementen aus Amon Amarth artigem Viking Metal, wütendem Todesblei („Sector F“) und einigen modernen Elementen („Confused illusion“) dem Begriff Langeweile erfolgreich die Stirn bieten. Der Titeltrack beinhaltet dann alle Elemente, die sich die Band einverleibt hat, um daraus ein mehr als wohlschmeckendes Süppchen zu kochen. Dazu muss man die gesangliche Leistung von Frontfrau Jess herausheben, die neben wütenden Growls auch herrlich clean und etwas lasziv säuseln kann, was ebenfalls zum Gefallen des Albums maßgeblich beitrug.

Dazu gibt es Riffs, die jenseits von 08/18 anzusiedeln sind, eine tighte Rhythmus Sektion und eine knallharte Produktion, die das wirklich spannende Gesamtpaket perfekt abrundet und definitiv zu einer Kaufempfehlung macht. Für Fans von Bands wie Dark Tranquility, Arch enemy und At the gates ein unbedingtes Muss, wobei Act of creation niemals abkupfern, sondern viel dafür tun, sich ihre Eigenständigkeit zu bewahren. Ja, mach richtig Spaß die Soße...


Bewertung: 8,9 von 10 Punkten


Tracklist:
01. The burning place
02. Break new ground
03. Violet red
04. Reflection
05. Sector F
06. Legion
07. State of agony
08. Confused illusion
09. Hatefriend
10. The uncertain light




FESTIVAL TIPS 2021

Tja...wohl doch erst wieder 2022...



Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist