Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

Full Force 2022 - Unser Vorbericht

Endlich wieder ins Ferropolis




In einem knappen Monat steht wieder das „FULL FORCE“ auf dem Programm. In den vergangenen beiden Jahren musste das traditionelle Festival wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, in diesem Jahr soll das Event nun endlich wieder vom 24.06.2022 bis 26.06.2022 stattfinden.

Das „FULL FORCE“ ist eines der größten deutschen Festivals für Fans von Metal, Hardcore und Punk und bereits seit 1994 in der Festivallandschaft zu finden. Es findet in dem einzigartigen Areal „Ferropolis“statt und liegt etwa 20 km von Dessau entfernt in der Nähe des beschaulichen Örtchens Gräfenhainichen. Es entwickelte sich aus der Zentrale des mittlerweile gefluteten Braunkohletagebaus Golpa-Nord. Auf der Halbinsel im Gremminer See stehen bis heute fünf ausgediente Schaufelrad- und Eimerkettenbagger von bis zu 130 Metern Länge und 30 Metern Höhe. Außerdem bietet das Gelände einige Sandstrände zum Entspannen.

Als Headliner sind BULLET FOR MY VALENTINE, HEAVEN SHALL BURN und THE GHOST INSIDE bestätigt. Darüber hinaus sind altbewährte Bands wie BEARTOOTH, SILVERSTEIN, STICK TO YOUR GUNS, ANTI-FLAG, COMEBACK KID oder die EMIL BULLS am Start. Des Weiteren sind die schwedische Hardcore-Punk-Band RAISED FIST und die Post-Hardcore-Helden von BOYSETSFIRE mit dabei. Kollege Adam „Nergal“ Darski, seines Zeichens Frontmann der polnischen Blackened-Death-Institution Behemoth macht sich mit ME & THAT MEN auf dem Weg. Mit ORBIT CULTURE kommt die schwedische Antwort auf GOJIRA.


Die Herzen aller Moshpit Helden sollten bei GET THE SHOT, NASTY, MALEVOLENCE oder KNOCKED LOOSE deutlich höher schlagen.

Auch die Hartgesottenen sollen mit der Death-Metal-Hoffnung VENOM PRISON um Frontfrau Larissa Stupar, SUICIDE SILENCE, den schwedischen SOILWORK, den griechischen Black/ Dark-Metal Pionieren ROTTING CHRIST,den Partygrindern von GUTALAX, der dänischen Doom Metal Walze KONVENT oder den Herren von GATECREEPER nicht zu kurz kommen.

Besonderes Augenmerk sollte man auf die Youngsters vom ONE STEP CLOSER (melodic Hardcore aus Pennsylvania; durften schon etliche Touren der Großen in den Staaten eröffnen) oder DRAIN (Hardcorepunk aus Kalifornien) werfen. Ebenso auf die musikalischen Exoten von ZEAL & ARDOR (Fusion aus Black Music und Black Metal aus der Schweiz), sowie PORTRAYAL OF GUILT (fieses Screamo/ Black Metal/ Hardcore Allerlei aus den Staaten)





FESTIVAL TIPS



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner