Aktuelle Meldungen

CD-Reviews E-G

GOATH – III: Shaped By The Unlight (2021)

(7.042) Jezebel (9,5/10) Blackened Death Metal


Label: Ván Records
VÖ: 09.04.2021
Stil: Blackened Death Metal

Facebook | Webseite | Kaufen | Metal Archives | Spotify | Instagram | Bandcamp





Die Nürnberger von Goath waren mir bereits ein Begriff (und ich meine, sie auch schon live gesehen zu haben, beim In Flammen Open Air vielleicht), aber vermutlich sind sie doch noch nicht so bekannt, wie ich meine, dass sie sein sollten. Mit ihrem 3. Album „III: Shaped By The Unlight“ sollte sich das allerdings rasant ändern, denn wir haben hier ein fieses, schwarzes Meisterwerk, das Seinesgleichen sucht.

Anders als mein sperriger erster Satz in diesem Review, macht das Dreigestirn keine Gefangenen. Ein kurzes Intro, gefolgt von einem typischen Slayer-Riff zieht die Aufmerksamkeit des Zuhörers auf sich und bald darauf werden fröhlich alle möglichen Schwarzwurzeln von Vital Remains, Deicide über Mayhem bis hin zu Belphegor und Behemoth zitiert. Dabei klingt es nie geklaut, sondern unheimlich gut und in sich stimmig geschrieben, sodass am Ende 666% Goath dabei herauskommt. Das Songwriting und die Arrangements gehören zum Abwechslungsreichsten, das ich seit langem gehört habe, ohne dass es zerfahren oder zu gewollt klingt oder so, als wüssten sie selbst nicht, wohin. Goath wissen ganz genau, wo es hingehen soll, nämlich auf den höchsten Thron in der tiefsten Hölle. 

Das Tempo ist fast durchgängig in den höheren BPM-Sphären, aber auch da nicht monoton. Der Gesang zeigt sich ebenso variabel: während Meister Goathammer bei Dissolving Flesh Redemption” fast mehr nach Mayhems Attila klingt als Attila selbst, schreckt er bei „Perception“ nicht einmal vor Klargesang (ähnlich Quorthons ersten Clean-Versuchen) zurück. Sollte es ein Konzept auf dem Album geben, dann dass der Gesang mit jedem Stück immer irrer wird.

Aufgenommen und veredelt wurde die Scheibe bei Patrick Engel in dessen Temple Of Disharmoy Studio, auch das spricht für Qualität. Rundum richtig gut.


Bewertung: 9,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Symbiosis Of Vengeance And Guilt
02. Pretending To Serve While Raping
03. Shaped By The Unlight
04. Dissolving Flesh Redemption
05. Epitome Of Perpetual Rage
06. Smoltification
07. Clitless Loyalty
08. Perception
09. Impregnated With Black Fire





FESTIVAL TIPS 2021

Tja...wohl doch erst wieder 2022...



Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist