Richtig fette Scheiße

Davidian sind eigentlich keine Newcommer mehr, hat der Fünfer aus Stuttgart seit seiner Gründung 2003 doch bereits drei Alben veröfentlich, zuletzt das bald erscheinende „Our fear is their force“. Ein Album, welches Laune und Bock auf unbändiges Abschädeln macht. Satte Riffs, eine saufette Produktion und eine Menge Spaß hört man diesem Silberling an, auf dem die Jungs den Alteingesessenen so richtig Feuer unterm Arsch macht. Teilweise alte Pantera, eine saftige Thrash Schlagseite und jede Menge Heavyness…fertig ist ein saftiger Braten. Doch lassen wir die Band selbst zu Wort kommen…
Wer von Euch ist denn der große Machine Head Fan in der Band? Oder wie kam der Name zustande?

Den einen großen Machine Head Fan gibt es unter uns nicht, aber jeder von uns findet dass es eine großartige Band ist! MH hat uns damals mit ihrem Song inspiriert und wir haben uns dadurch auch mit dem Namen und vor allem dem Songinhalt auseinander gesetzt. Aber eigentlich haben wir den Namen gewählt weil er „cool“ klang und heute ändern wir ihn auch nicht mehr (grinst). Robb Flynn wurde auch einmal die Frage gestellt, wieso sie sich nach dem berühmten Deep Purple Album betitelt haben und mit der einfachen Antwort: "It just sounds good!" können wir das für DAVIDIAN auch so stehen lassen.

Ihr ward mir bis zum heutigen Tage überhaupt nicht geläufig. Stellt Euch doch einfach mal vor. Warum, wieso und weshalb?

Wir sind 5 Jungs die eine Leidenschaft für Metal haben und da liegt eben nichts näher, als selber welchen zu spielen. Angefangen hat es bei uns schon zu Schulzeiten mit einem Kasten Bier und ein paar Songcovers, mittlerweile ist es das dritte Album das wir herausbringen werden und definitiv nicht das letzte. Mal schauen wie weit wir kommen.

Eure Angst ist also deren Macht. Erkläre mir doch bitte den Albumtitel.

Mit Angst kontrolliert man, mit Angst macht man Gewinn. Die Beispiele sind endlos, es geht von der Angst den Job zu verlieren, wodurch man eine Arbeitslosenversicherung abschließt, oder der Tatsache das ein Arbeitgeber weniger Gehalt zahlt, über die Vermarktung von Medizin und die Aufpuschung von Grippen und Viren durch die Medien, über die Angst gesellschaftlich nicht anerkannt zu werden weil man eben nicht die aktuelle Technik oder angesagte Mode besitzt bis hin zur Angst vor einer Hölle und den Gang zur Kirche. Es lässt sich allgemein Sagen dass wir durch unsere Ängste kontrolliert werden und denen die damit umzugehen verstehen, Macht verleihen.

Produziert von Tue Madsen. Wie war denn das Arbeiten mit solch einer Legende?


Es war uns eine Ehre mit ihm arbeiten zu dürfen! Tue Madsen weiss was er tut und seine Produktion ist nicht deshalb so fett, weil er über das beste und neuste Equipment verfügt, sondern weil er mit dem was er hat umzugehen versteht. Er hat uns mit Tipps weitergeholfen und es war super entspannt beim Ihm und können ihn nur weiterempfehlen!

Ziemlich geiles Albumcover. Wer zeichnete sich denn dafür verantwortlich?

Unser Albumcover haben wir Björn Gosses von Killustrations zu verdanken. Er hat für uns auch schon das letztes Cover gemacht und wir sind wieder sehr zu frieden. Vielen Dank noch mal an Björn!

Nun eine feste Heimat bei Massacre Records. Eigentlich müsste Eure Karriere doch jetzt abgehen wie Schmidt’s Zäpfchen.

Na das wollen wir doch mal hoffen ;-) Mit Massacre Records haben wir einen starken Partner und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Vielleicht siehst du uns ja schon demnächst auf großen Festivals und Touren und hoffentlich geht es noch vielen Menschen wie dir, die uns bisher nicht kannten und jetzt auf uns aufmerksam werden. Für uns würde sich so auf jeden Fall unser Traum erfüllen.

Erzähle mir doch bitte etwas über Euer Album. Titel wie „Manmade hell“, „Desperate cries“ oder „Shattered illusions“ lassen auf ziemlich viel aufgestaute Frustration schließen.

Unser Album befasst sich mit sozialen, wirtschaftlichen und politischen Problemen. Wir wollen nicht den Erlöser spielen, wir sind genauso gefangen in diesem Kreislauf wie alle anderen. Es geht uns darum, dass auf die Probleme aufmerksam gemacht wird, über die sonst nicht gesprochen wird. Ein Denkanstoss wenn man so möchte. Es gibt immer 3 Möglichkeiten wenn man über diese Probleme nachdenkt.

1. Man spielt dass Spiel mit und versucht mit dem Wissen selber Geld zu machen und nutzt dabei eben die Missstände aus, die herrschen.
2. Man versucht etwas zu ändern und gegen diese Machtspiele zu unternehmen.
3. Man ignoriert alles und macht weiter wie bisher.

Nummer 3 ist natürlich am beliebtesten und nur so funktioniert auch das System. Denn reich werden kann jeder, aber eben nicht alle!

Ihr ballert musikalisch ganz ordentlich los. Wen habt Ihr als Vorbilder?

Wir sind alle musikbesessen und die Bands die wir hören kommen aus jedem Genre. Wenn du bei uns ins Auto steigst und auf random drückst, kann es sein dass du solch eine Reihenfolge bekommst: Slayer, Bring Me The Horizon, Cryptopsy, Emil Bulls, Aborted, Callejon, Behemoth, Heaven Shall Burn, 30 Seconds to Mars, Despised Icon, vielleicht auch mal ein Dubstep lied. Unsere Vorbilder also einzuschränken wäre den anderen Bands gegenüber ziemlich unfair. Wir wurden des öfteren mit Cataract oder Maroon verglichen, vielleicht teilen wir uns ja die gleichen Vorbilder (grinst).
Ihr habt ja beim New Blood award beim Summerbreeze ziemlich fett aufgetrumpft. Das muss doch ein berauschendes Erlebnis gewesen sein…dennoch irgendwie merkwürdig, denn seit 2003 existent und dann „New blood“?

Es ist richtig dass es Davidian schon lange gibt, einen wirklichen Durchbruch gab es bisher nicht. Als ich dann in 2010 als Sänger also als „neues Blut“ dazugestoßen bin, hat sich die Musik doch deutlich verändert und es stand sogar lange die Frage im Raum, ob man nicht sogar den Namen wechseln sollte, da wir musikalisch jetzt doch deutlich moderner sind. Die Chance beim New Blood Award zu spielen, haben dank unsere neuen Songs bekommen und nicht durch den Namen der schon lange besteht. Es war für uns eine super Erfahrung vor so einem Publikum spielen zu dürfen und wir bedanken uns bei allen vom New Blood Award Team, die Bands die Chance geben auf so einem Festival spielen zu können.

Wer hat sich denn dieses fette Tattoo Eures Bandlogos stechen lassen? Ziemlich geiles Teil…

Unser Gitarrist Alex hat sich die 2 letzen Albencover und den aktuellen Schriftzug stechen lassen, unser Bassist Tim hat ebenfalls Davidian auf dem Arm tätowiert.

Wie geht es zukünftig mit Euch weiter? Mal von den Echos im nächsten Jahr abgesehen…

Im Moment sind wir bei Festivalbewerbungen, Bewerbungen für Bookingagenturen, Gigbeschaffung, Shirtdesigns entwerfen lassen und Shirts bestellen und am neue Songs schreiben. Es läuft also alles auf Hochtouren, wohin es uns treibt wissen wir noch nicht, aber wir werden alles dafür geben um unseren Traum zu verwirklichen!

Vielen Dank von uns für das Interview und deinem Interesse an uns! Checkt einfach mal unsere Homepage unter www.davidian.de und da findet ihr auch Facebook, Twitter usw.

Cheerz Tobi + Davidian!

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist