Aktuelle Meldungen

CD-Reviews W-Z

WOLF JAW – Starting Gun (2021)

(7.214) Maik (7,3/10) Heavy Rock


Label: Listenable Records
VÖ: 02.07.2021
Stil: Heavy Rock

Facebook | Webseite | Kaufen | Spotify | Instagram





Aus dem Black Country kommen WOLF JAW, und spielen rotzigen Heavy Rock, der seine Wurzeln weit in die Siebziger streckt. Die Band hieß früher THE BAD FLOWERS, und vorliegendes Album wurde unter eben diesem Namen schon am 16. Februar 2018 veröffentlicht, damals noch unter Eigenregie.

Nachdem sich die Band in WOLF JAW umbenannt hat – der Name hatte wohl mehr „Biß“ als „die bösen Blumen“ – fand sich das Label Listenable Records, das Album unter dem neuen Namen noch einmal zu veröffentlichen. Die Tracklist ist fast unverändert, bis auf das dazu gekommene „Be Your Man“ sowie die JUDAS PRIEST- Coverversion von „You’ve Got Another Thing Coming“.

Genannte Metalgötter stammen ja, wie auch BLACK SABBATH, ebenfalls aus dem Black Country, und damals war diese Gegend voller Industriedreck und – abgasen (hence the name), und brachte auch eine entsprechend düstere Musik hervor. Mittlerweile hat sich das Erscheinungsbild dieser Gegend etwas gewandelt, und somit wirkt auch die Musik von WOLF JAW etwas entspannter.

Klar, harte, wuchtige Riffs im Stile von SABBATH oder auch LED ZEPPELIN oder auch DEEP PURPLE sind die Basis, aber insgesamt wirkt doch eher etwas amerikanische Hippikultur und eine Spur Southern Rock mit. „I Hope“ hat sogar was von amerikanischen Liedermachern wie NEIL YOUNG oder BOB DYLAN. Und „Let’s Misbehave“ hat sogar eine ziemliche Blues- Schlagseite.

Ansonsten kann man mit „Thunder Child“ oder „Hurricane“ gepflegt abrocken. Auch die Produktion ist schön rotzig gehalten, und die Gitarren haben einen schönen Retrosound bekommen, der so richtig dreckig fies Ohrfeigen verteilt. Dazu der leicht knödelige, ab und zu an MISFITS erinnernde Gesang, und fertig ist ein feines Gemisch hardrockigen Retrosounds, der zwar keine songwriterischen Höhepunkte aufbaut, größtenteils altbekannte Standards bedient, aber doch ganz gut zum Partymachen taugt.

Anspieltipp: „“Thunder Child“ und „Hurricane“


Bewertung: 7,3 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Thunder Child
02. Lion’s Blood
03. Secrets
04. Rich Man
05. I Hope
06. Let’s Misbehave
07. Who Needs A Soul
08. Be Your Man
09. Hurricane
10. I Don’t Believe
11. City Lights
12. You’ve Got Another Thing Coming
13. Thunder Child (Live)
14. City Lights (Live)





FESTIVAL TIPS 2021

Tja...wohl doch erst wieder 2022...



Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist