K-M

LEATHER – We are the Chosen (2022)

(8.088) Timo (8,5/10) US Heavy Metal


Label: Steamhammer
VÖ: 25.11.2022    
Stil: US Heavy Metal 


Facebook | Webseite | Bandcamp | Instagram | Spotify | Metal Archives





Nach dem 2018er Comeback „II“ kehren Leather, vertreten und verkörpert insbesondere durch Frontfrau Leather Leone, wieder auf die Bretter mit einem weiteren Soloalbum zurück. Dabei ist sie natürlich für immer und ewig mit den großartigen Chastain verknüpft. Wo sie bis an die 1992er, den Frühwerken ihre unvergleichbare und sirenenhafte Stimme verlieh und auch dort 2013 zurückkehrte. Das die Frontdame immer noch reichlich stimmliches Volumen aufzubieten hat, konnte man sich schon beim Vorgänger überzeugen. In absoluter Reinkultur und reichlich stilecht wurde hier klassischer US Metal aus den Boxen gedonnert.

Mit Vinnie Tex und Braulio Azambuja bildet sie dabei mehr als eine typische Zweckgemeinschaft und hat schon auf dem Vorgänger eher nichts dem Zufall überlassen. Musikalisch wurde hier ein donnerndes US Metal Feuerwerk durch die Pforte getreten, das ich Freunden des klassischen US Metal bedenkenlos empfehlen kann.

Leather Leone liefert auch auf ihrem dritten Solowerk wieder eine gute Mixtur energiegeladenen Stahls ab. Ein Opener wie „We Back to Control“ passt dabei bestens ins Bild und donnert mit enormer Riffgewalt aus den Boxen, „Always Been Evil“ steht dem in nichts nach. Mit einem stilistisch im klassischen Power Metal angelegten Song wie „We are the chosen“ hätte ich nicht unbedingt gerechnet, da hier auch mit orchestralen Einschüben, auch mehr Facettenreichtum eingebracht wurde. Dazu ist der Song noch regelrecht ergreifend und geht gut ins Ohr. Zweifelsohne ein weiterer Pluspunkt des Albums. Auch das schleppende und düstere „Hallowed Ground“ fällt ein wenig aus der Reihe, aber kann dabei umso mehr für Aufsehen sorgen, ein wirklich Klasse Song. Kraftvoll und fast schon majestätisch erhaben, mit zielgerichteten erdigen Heavy Metal auf der Zielgeraden garniert. Das gute Niveau hält der dritte Output auch bis zum Ende und donnert nochmal gut sortierten US Metal in den Abendhimmel, dabei war das eher behäbige und monotone „Shadows“ der einzige Wehrmutstropfen dieser gelungenen Scheibe, den ich gern verschmerze.         


So bleibt ein mehr als gelungenes drittes Album von Leather Leone, dass etwas vielschichtiger als der 2018er Vorläufer ist. Das vor vier Jahren doch zweifelsfrei ziemlich kompromisslos daher kam. Auf „We Are The Chosen“ stellt der gleichnamige Titelsong eine prägende Hymne des Albums dar. Leather haben sich auf dem 2022er Langspieler mehr Raum gegeben, ein paar Kontraste mehr in den Sound zu integrieren, klingt für mich noch ein Stück reifer und macht den Sound dieser kalifornischen Ausnahme-Sängerin noch interessanter. Garniert mit einem klasse Artwork, steht dieser dritte Langspieler ziemlich gut da


Bewertung: 8,5 von 10 Punkten


Tracklist:
01. We Take Back Control
02. Always Been Evil
03. Shadows
04. Off With Your Head
05. We Are The Chosen
06. Tyrants
07. Hallowed Ground
08. Dark Days
09. Who Rules The World
10. The Glory In The End



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner